missing image 1 TV-Westfalia 07 Epe e.V.

Entdecke dein Herz für den Turnverein - denn du brauchst es noch lange!


Artikel Übersicht


Leichtathletik: Glänzender Saisonabschluss

Über 100 Meter schaffte es ein Trio des TV Westfalia Epe aufs Siegertreppchen (v.l.): Jana Wittland (2.), Anna-Maria Leuders (1.) und Anne Buscholl (3.).

Epe -

Zum Abschluss der Freiluftsaison starteten die Leichtathleten des TV Westfalia Epe bei der Kreismeisterschaft in Olfen. Vor allem die Frauen waren dabei erfolgreich. „Besonders gefreut hat mich die Bereitschaft, in verschiedenen Disziplinen zu starten – ob groß oder klein“, sagte Trainer Reinhard Wittland.

Hier geht es zum Bericht der WN

mehr...
0 Kommentare?

Oetztaler Radmarathon | Thomas van Almsick schon zum achten Mal dabei

Thomas van Almsick bei der Abfahrt vom Timmelsjoch. Zum achten Mal schon nahm der Eperaner am Oetztaler Radmarathon teil.

Völlig durchnässt über den Pass

Epe -

Vor vier Jahren, als Thomas van Almsick vom TV Westfalia Epe zuletzt an Europas wohl härtestem Radmarathon in den österreichischen Alpen an den Start ging, schwor er sich: „Nicht noch einmal!“ Doch es kam anders.

Hier geht es zum Bericht der WN

mehr...
0 Kommentare?

Triathlon | Ironman-WM 70.3 in Port Elizabeth: André Winkelhorst:

Im Ziel: André Winkelhorst war mit seinem Abschneiden in Südafrika voll und ganz zufrieden.

„Das war einer meiner besten Wettkämpfe“

Port Elizabeth/Gronau -

Der Wettkampf bei der Ironman-WM war für André Winkelhorst kein Triathlon wie jeder andere. Und das lag nicht nur an der Reise nach Südafrika. Auch sportlich war es für den Eperaner ein echtes Highlight.

Hier geht es zum Bericht der WN

mehr...
0 Kommentare?

Triathlon Ironman-WM 70.3 in Südafrika:

Konzentrierter Blick: Die Enttäuschung über das Abschneiden in Roth ist längst dem Trotz gewichen. In Südafrika hofft André Winkelhorst auf eine bessere Leistung.

Die WM als Wiedergutmachung

Gronau -

Den wirklich letzten Motivationskick holte sich André Winkelhorst bei seinem Lieblingstriathlon in Borken. Am Sonntag wartet allerdings eine ungleich größere Herausforderung auf Gronaus Sportler des Jahres 2017. Am Pröbstingsee, wo er in den letzten Jahren nur ganz selten gefehlt hat, kam der Eperaner vor knapp zwei Wochen nach 46:09 Minuten nach 300 Meter Schwimmen, 15 Kilometer Radfahren und 3,5 Kilometer Laufen als Zweiter ins Ziel. In Port Elizabeth stehen am kommenden Wochenende nicht nur 1,9 Kilometer Schwimmen, 90 Kilometer Radfahren und 21,1 Kilometer auf dem Programm. Nein, bei der Ironman-WM 70.3 ist die Konkurrenz natürlich deutlicher stärker als in Borken.

Hier geht es zum Bericht der WN

mehr...
0 Kommentare?

Leichtathletik | DM U18/20: Top-Bilanz für Eper Läuferinnen

Das intensive Training (hier im Gronauer Stadtpark an der Laubstiege) hat sich für (v.l.) Fabiane Meyer, Franziska Dinkelborg und Pauline Meyer ausgezahlt. Bei der DM in Rostock wussten die drei Eperanerinnen zu überzeugen.

Epe -

Ein Top-Drei-Platz war das Ziel. Am Ende wurde es die Silbermedaille für Pauline Meyer über 1500 Meter bei den Deutschen U20-Leichtathletikmeisterschaften in Rostock. Aber auch die beiden anderen Läuferinnen vom TV Westfalia Epe wussten am Wochenende zu überzeugen.

Hier geht es zum Bericht der WN

mehr...
0 Kommentare?

Leichtathletik | DM U18/U20: TV Westfalia Epe

Die DM-Starterinnen des TV Epe (v.l.): Pauline Meyer, Fabiane Meyer und Franziska Dinkelborg

Silbermedaille für Pauline Meyer

Epe -

Starke Leistungen zeigten die drei Starterinnen des TV Westfalia Epe bei den Deutschen Leichtathletikmeisterschaften in Rostock. Eine Läuferin schaffte dabei den Sprung aufs Treppchen. Eine weitere erreichte den Endlauf.

Hier geht es zum Bericht der WN

mehr...
0 Kommentare?

573 Artikel (96 Seiten, 6 Artikel pro Seite)